Browsing Tag: GRÄWE

    Allgemein

    GRÄWE Schmiedeeiserne Bratpfanne Ø 28 cm : Tolle Bratpfanne

    15. Oktober 2018

    Habe diese bratpfanne nun seit februar 2017 in benutzung. Eingebrannt wie empfohlen ( nachbarn dachten unser haus brennt, also am besten im freien ). Aber dann nur noch freude an den bratergebnissen. Seither werden unsere bratkartoffeln nur aus rohen gewürfelten kartoffeln gemacht. Die kotelett sind immer durch und dennoch saftig. Wölbungen am boden habe ich noch nicht erkennen können. Nach dem gebrauch wische ich die pfanne, im heißem zustand, mit küchenpapier aus. Bisher hatte ich noch keine eingebrannten bratreste. Zudem spart man mit dieser pfanne energie ein.

    Die pfanne haben wir im januar 2012 erworben und ordentlich mit salz und kartoffeln eingebrannt. Die patina ist so gut, problemlos lässt sich ein spiegelei ohne abbacken garen. Ursprünglich sollte die pfanne nur für steaks und bratkartoffeln genutzt werden. Zwischenzeitlich hat sie die teflonpfannen verbannt. Einziger nachteil, auch bei uns hat der boden im 3. Jahr eine wölbung bekommen. Ich werde versuchen das mit dem hammer hinzubekommen. Gemessen am preis ist das gerade noch akzeptabel.

    GRÄWE Schmiedeeiserne Bratpfanne Ø 28 cm, Made in Germany – unbeschichtete Eisenpfanne mit Stiel

    • Unverwüstliche Eisenpfanne, Made in Germany – unbeschichtet, ofenfest, hitzebeständig und kratzfest
    • Hervorragende Brateigenschaften – perfekt für Steaks, Bratkartoffeln und scharfes Anbraten
    • Für Induktion und alle Herdarten, den Grill und offenes Feuer geeignet, inkl. Edelstahl-Pfannenwender und ausführliche Pflegeanleitung
    • GRÄWE Qualitätsversprechen: 10 Jahre Garantie auf nachweisliche Materialfehler
    • ACHTUNG: als Deckel passt nur ASIN B00KCN4GGO

    Von jetzt auf nachher wollte ich eine eisenpfanne – also gegoogelt, geyoutubt und gelesen. Da ich ohnehin viel bei amazon kaufe, hab ich hier letztlich den artikel gefunden den ich wollte und habe mich voll auf die rezensionen verlassen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Nach dem einbraten (ohne rauch, einfach die schalen nach 15 minuten wechseln, mittlere stufe (ceran)). Die anschließend gebratenen bratkatoffeln (roh) waren die leckersten seit langem. Wenige tage später folgte argentinisches rindersteak – ein genuss – kein vergleich zu einer teflonpfanne. Mag sein das ich einem “placebo” effekt unterliege, aber das essen schmeckt einfach besser, das braten macht spaß, schon allein aufgrund der gleichmäßigen hitzeverteilung und dem “gemächlichen” braten auf niedriger stufe. Ich möchte am liebsten alles nur noch braten, selbst die katzen laufen schon argwöhnisch durch die wohnung =). Klare kaufempfehlung – preis leistung ist auch absolut in ordnung, die pfanne wirkt sehr wertig und massiv.

    GRÄWE Schmiedeeiserne Bratpfanne Ø 28 cm, Made in Germany – unbeschichtete Eisenpfanne mit Stiel : Hallo zusammen, wir haben uns gleich 2 dieser pfannen zugelegt und sind nur noch begeistert. Nach der einstündigen einbrennprocedur mit viel rauch:-) konnten wir unsere ersten bratexperimente starten. Am ersten abend war schweinefilet und rumpsteak angesagt und das ergebnis war einfach nur traumhaft. Aussen schön braun und innen ganz zart. Nichts saftet mehr nach außen. 5 minuten ist das perfekte steak gezaubert. Da könnt ihr die teuerste beschichtete pfanne vergessen. Die sind dann gut, wenn zum beispiel auch die soße in der pfanne angestzt wird.

    Wie “dimes” schon geschrieben hat, geht das einbrennen auch ohne qualm und gestank (naja, zumindest weitgehend). Meine erste lieferung enthielt 3 pfannen mit langem stiel in 3 verschiedenen größen und ich habe den einbrennvorgang für alle pfannen gleichzeitig vorgenommen. Ich habe mich an den erfahrungen von “dimes” orientiert, allerdings wird es bei 3 pfannen schwierig wenn die kartoffelscheiben ziemlich farbe angenommen haben, alle pfannen gleichzeitig vom herd zu bringen, deshalb ging es dann doch nicht ganz ohne etwas qualm ab. Auf jeden fall sollte man beim einbrennvorgang zumindest in der nähe des herdes bleiben und immer wieder die füllung kontrollieren. Gestern erhielt ich dann die bestellten beiden servierpfannen mit hohem rand, die ich heute eingebrannt habe. Aufgrund der ersten erfahrungen habe ich heute die pfannen zeitversetzt befüllt und den einbrennvorgang gestartet und es ging völlig ohne qualm ab. Ja und noch etwas habe ich dieses mal anders gemacht: vor dem ersten reinigen mit heißem wasser habe ich einmalgummihandschuhe angezogen nachdem ich bei den ersten pfannen schwierigkeiten hatte, nach der pfannenreinigung den schwarzen film vor allem unter den fingernägeln wieder los zu werden. Meine beschichteten pfannen habe ich verschenkt bis auf einen topf welchen ich zum dampfnudelbacken benötige weil ich da noch nichts passendes gefunden habe. Bratkartoffeln werden wunderbar, meine tofuschnitzel herrlich kross. Ich werde jetzt wieder verstärkt rezepte ausprobieren.

    Ich hatte bisher immer nur so keramikbeschichtete pfannen, die man nicht so hoch erhitzen darf. Für fleisch und bratkartoffel und so sind diese nicht so geeignet, also habe ich mir dieses qualitätsprodukt bestellt. Und muss sagen, die hat echt power. Ich habe einen induktionsherd und darf maximal auf stufe 6 (von 10) gehen, da sonst die pfanne extremst heiß wird. Zum braten reicht normal schon die dritte oder vierte stufe. Da merkt man den qualitätsstahl. Das einbrennen benötigt etwas geduld und zeit. Ich habe sie mit der kartoffelschalenmethode eingebrannt. Anfangs schwärzt man sich an der pfanne noch die finger.

    Ich bin wirklich begeistert. Die pfanne macht, was sie soll und was man von einer eisenpfanne erwarten kann. Das einzige was mir persönlich schleierhaft ist, ist der vom hersteller empfohlene einbrennvorgang. Sowas braucht zeit und meiner erfahrung nach erhält man die beste patina, wenn man einen konstanten feinen fettfilm auf der pfanne belässt wenn man sie erhitzt, dieser vorgang dauert eine gewisse zeit (etwa 2-3 stunden). Diese methode hab ich übrigens von meinen großeltern, die bis an ihr lebensende guss- bzw schmiedeeisernes kochgeschirr benutzten.

    Die beste pfanne fuer bratkartoffeln und steaks. Ich habe die pfanne fuenf stunden im backofen eingebrannt. Jede volle stunde kurz abkuehlen lassen und neu mit leinoel eigerieben. Danach mit einem spiegelei getestet und ein superergebnis erhalten. Nichts klebt oder haftet an. Ich reinige nur mit heissem wasser und einer buerste. Danach wieder mit leinoel einreiben und auf den naechsten einsatz freuen.

    Ein tolles produkt zu dem preis. Die pfanne hat wegen der dicken materialstärke eine gute verteilung der hitze, ich war mit den ersten ergebnissen sehr zufrieden. Sicher dauert es noch ein wenig, bis man sich umgewöhnt hat und sich von den beschichteten produkten verabschiedet. Aber die ersten ergebnisse überzeugen. Lästig ist das „einbraten“ aber auch kein hexenwerk. Es gibt bessere produkte, wo alles aus einem stück handgeschmiedet ist, die aber gleich das dreifache kosten. Bei dieser pfanne ist der griff angeschweißt und nicht angenietet, wie bei manchen günstigeren anbietern. Nach dem ersten eindruck werden davon noch mehr ins haus kommen.

    Brat- & Universalpfannen

    GRÄWE Schmiedeeiserne Bratpfanne Ø 20 cm : Unverwüstlich über Jahre hinweg (Pflege- und Gebrauchsanleitung)

    27. August 2018

    Die pfanne ist relativ schwer und macht einen soliden, gut verarbeiten eindruck. Wichtig ist, dass man so vorgeht wie in der beigefügten gebrauchsanleitung angegeben: “einbrennen” mit Öl ect. , dann rostet sie auch nicht und gibt keine unerwünschten geschmacksstoffe ab. Ich verwende sie auf einem ceranfeld (was entgegen einer rezension hier einwandfrei geht). Ich hätte auch gar keine andere möglichkeit. Die pfanne sitzt auch absolut plan auf dem ceranfeld, was bei manchen handgemachten schiedseisen pfanne nicht der fall ist. Für mich bisher die beste eierbratpfanne ,- deutlich besser als der beschichtetet aluminium-vorgänger.

    Diese schmiedeeisernen pfannen. Wir haben sie auf empfehlung von freunden bestellt und sind richtig happy. Wir haben uns gleich 2 verschiedene größen gegönnt und können sie nur weiter empfehlen. Wer gute, robuste und zuverlässige pfannen sucht ist hier richtig. Kein festkleben von pfannkuchen mehr am boden, die bratkartoffeln schmecken viel besser und die spiegeleier sind auch wieder ein augenschmaus. Jederzeit wieder so eine pfanne, die teflonpfannen könnt ihr alle vergessen. Das mit dem einbrennen hat auch wunderbar geklappt (bis auf dass die gesamte küche mega blau war und richtig intensiv gerochen hat *hi hi*). . Alles wie in der beiliegenden beschreibung aufgeführt gemacht.

    GRÄWE Schmiedeeiserne Bratpfanne Ø 20 cm, mit Hakenstiel, inkl. Pfannenwender – Made in Germany

    • Unverwüstliche Eisenpfanne, Made in Germany – unbeschichtet, ofenfest, hitzebeständig und kratzfest
    • Hervorragende Brateigenschaften – perfekt für Steaks, Bratkartoffeln und scharfes Anbraten
    • Für Induktion und alle Herdarten, den Grill und offenes Feuer geeignet
    • Inklusive Pfannenwender aus Edelstahl und ausführlicher Pflegeanleitung
    • GRÄWE Qualitätsversprechen: 10 Jahre Garantie auf nachweisliche Materialfehler

    Die kleine größe ist super für singles oder wenn man nur wenig fleisch braten möchte. Das einbrennen ist ein erlebniss für sich. Wem die beigelegte einbrenn-pflege-beschreibung nicht reicht, es gibt viele videos im netz. Am besten so lange einbrennen bis der boden der pfanne schwarz ist. Auskühlen lassen und dann mit kaltem klaren wasser säubern. Das bratergebins spricht dann für sich. Ich werde nie wieder eine andere pfanne benutzen.

    GRÄWE Schmiedeeiserne Bratpfanne Ø 20 cm, mit Hakenstiel, inkl. Pfannenwender – Made in Germany : Sehr schnelle soforthitze und ebenso schnelle hitzenachfuhr bei bedarf (wenn man mal größere mengen in die pfanne nachlegt). Hab die pfannen eingebraten wie beschrieben. Allerbeste bratergebnisse, einfache reinigung.

    Sofern man sich an die anweisungen des herstellers zur “inbetriebnahme” hält, hat man mit dieser pfanne ein produkt erworben, dass alle beschichteten pfannen alt aussehen läßt. Perfekte bratergebnisse und sehr pflegeleicht.

    Wenn man paar mal mit gebraten hat, dann funktioniert das genial. 🙂 mehr sag ich mal nicht, da es jeder selber mal probieren sollte.

    Seit wir einen induktionsherd haben, haben wir mächtig probleme mit unseren pfannen. Bei allen platzt die beschichtung mittlerweile ab. Da macht das kochen schon keinen spaß mehr. Wir haben uns dann entschieden etwas mehr zu investieren und etwas ordentliches zu kaufen. Man braucht wirklich weniger fett zum braten und man kann mit dem metallwender in der pfanne rumkratzen ohnde das etwas passiert. Die erste nutzung ist zwar etwas aufwendiger, aber das gibt sich ja auch. Nach dem braten einmal mit küchenrolle durchgewischt und fertig. Kann ich wirklich nur weiter empfehlen.

    Kochen wie ein gastronom ist mit dieser eisenpfanne endlich möglich. Steak und fleisch jeglicher art zum scharfen anbraten sind darin sehr gut aufgehoben.

    Kurzum: ich liebe meine beiden pfannen von gräwe (20cm und 24cm). Diese sind fast täglich im gebrauch. Das bratergebnis ist für mich einmalig gut. Steaks (gute qualität vorausgesetzt) werden zart und schön medium. Von jeder seite anbraten und dann für 10 min. Bei 160° ins ofenrohr – genialaber auch einfache gerichte wie rührei oder pfannkuchen gelingen. Auf den einsatz von fett kann man nicht verzichten – wer möchte das auch. Dann kann sogar käse geschmolzen werden und bei meinen pfannen klebt dieser nicht fest. Soviel zu antihaftbeschichteten pfannen. Selbst anbraten von gemüse erfolgt in einer anderen liga: zwiebelringe ziehen kein wasser und können schön kross gebraten werden. Pilze werden gebraten und nicht gekocht. Das ist mir vorher mit keiner antihaft- oder edelstahlpfanne gelungen. Die hitze von kochfeld ist voll da und verpufft nicht in irgendwelchen wärmeleitböden oder so. Das einbrennen der pfanne ist zwar nicht schön, wenn man aber wie in anderen berichten beschrieben, die kartoffelschalen rechtzeitig wechselt, hält sich die rauchentwicklung in grenzen.

    Nachdem ich bereits eine größere schiedeeiserne pfanne der fa. GrÄwe in gebrauc hatte,habe ich mir noch zwei weitere (kleinere) pfannen zugelegt und ich muß sagen:. Top nach dem -sicher etwas sehr “duftendem”- einbraten gelingt in diesen pfannen wirklich alles. Man braucht kaum fett/Öl ; die einmal vorhandene schicht läßt alles gelingen. Ich brate mit den pfannen auf einer induktionsplatte, dass geht rasend schnell und spart strom. Nach gebrauch mit einem küchentuch ausgewischt. Gegen diese pfannen haben alle beschichteten nicht die geringste chance. Hier kann ich auch mal mit einem edelstahlwender arbeiten ohne iregndwelche “schutzschichten” zubeschädigen – von denen ich im übrigen nicht sicher weiß, ob sie nicht doch im laufe der zeit gesundheitsschädlich sind.

    Ich verwende diese pfanne auf kanutouren oder bei anderen längeren outdoor-ausflügen, bei denen es nicht so sehr auf das gewicht ankommt. Ich bin hochzufrieden mit ihr, sie ist extrem hochwertig hergestellt (aber dafür ist gräwe auch bekannt). Abgesehen von den vorteilen in der kücher haben schmiedeeiserne pfannen noch einen weiteren sehr großen vorteil: sie sind extrem langlebig, robust und äußerst hitzebeständig. Im gegensatz zu beschichteten pfannen können schmiedeeiserne pfannen auch über offenem feuer verwendet werden. Es wurde hier mehrfach erwähnt, dass der griff der pfanne so heiß wird, dass er sich nicht mehr anfassen lässt. Dieses problem kann ich nicht nachvollziehen – auch wenn ich die pfanne eine halbe stunde auf einem hobo-ofen hatte (offenes, fokussiertes feuer, extrem heiß) konnte ich den griff noch problemlos anfassen. Egal ob in der küche oder im wald: etwas viel besseres als eine eisenpfanne wird man kaum finden, vorausgesetzt, man beachtet ein paar wichtige punkte:- vor der ersten verwendung 30 minuten mit sehr viel Öl, kartoffeln und reichlich salz einbrennen (der pfanne liegt eine beschreibung bei, es gibt auch viele videos dazu auf youtube). Danach ist die pfanne versigelt und quasi naturbeschichtet, es wird kaum etwas darin anbrennen- einbrennen nach möglichkeit unbedingt im freien erledigen oder in einer küche mit gutem dunstabzug, sonst muss man hinterher die küche renovieren oder hat zumindest tagelang gestank im ganzen haus (man kann dem vorbeugen, indem man gleich sehr großzügig Öl verwendt und die kartoffeln austauscht, wenn sie zu dunkel werden, dann gibt es nahezu keine rauchentwicklung). – die pfanne niemals in der spülmaschine oder mit spülmitteln reinigen- niemals mit stahlwolle oder ähnlichem reinigen- nach gebrauch nur wasser und salz reinigen, anschließend mit papier oder baumwolltuch auswischen, danach mit speiseöl oder speckschwarte einfettenwer diese regeln berücksichtigt, hat immer eine perfekte, zuverlässige pfanne, die ihn ein ganzes leben lang begleiten kann.

    Nach all den positiven rezensionen fällt es schwer all dem noch etwas hinzuzufügen. Nach der riesen sauerei des einbrennens der pfanne (schalten sie unbedingt vor dem einbrennen ihre rauchmelder stumm) ist die benutzung der pfanne eine wahre freude. Egal ob ommelette, bratkartoffel, braten, und, und, und. . Alles schmeckt wie im firstclass-restaurant.Werde mir jetzt noch ein größeres model zulegen. Die pfanne werde ich dann allerdings auf einem camping-gaskocher draußen einbrennen. Alle meine beschichteten wandern auf dem müll. Wer das zu schade findet, kann sich bei mir melden.

    Es passt genau ein kotelett rein (20cm-pfanne), selbst für eine kleine portion bratkartoffeln ist dieses format zu klein. Eine nummer größer kaufen, dann vergrößert sich das specktrum der anwendungsmöglichkeiten.

    War eigentlich auf der suche nach einer pfanne, die man auch in den ofen geben kann – bin dann auf die grÄwe-pfanne aufmerksam geworden. Sie leistet gute dienste – einfetten nicht vergessen.

    Die pfanne ist schlicht exzellent, bin damit absolut zufrieden. Macht fleisch und eier sehr gut. Bisher sehr robust und auch pflegeleicht.

    Schon seit langem besitze ich eine warmgeschmiedete bratpfanne eines anderen herstellers. Von dieser pfanne überzeugt, wollte ich mir eine wie diese von gräwe zulegen. Zuerst war ich etwas skeptisch, ob diese pfanne genau so gut ist, wie meine erste pfanne. Nach dem einbrennen und den ersten anwendungen bin ich nun von dieser pfanne überzeugt.Ich nutze sie fast täglich für jede art von speisen. Spiegelei, pfannkuchen, bratkartoffeln oder fleisch. Das bratergebnis ist immer perfekt und nichts brennt fest. Und wenn dann doch mal etwas festkleben sollte, dann lässt man sie ein wenig abkühlen, lässt heißes wasser einlaufen, wartet ein paar minuten und wischt alles mit einem spüllappen ohne spülmittel aus. Diese pfanne bekommt eine absolute kaufempfehlung.Preis-leistungsverhältnis top.

    Leider ist die pfanne aufgrund ihrer mechanischen ausführung für ceranfelder nicht geeignet (beschädigung des ceranfeldes). Für gas und kohle sicherlich okay.

    Seit jahren verwenden wir nur noch schmiedeeiserne bratpfannen in verschiedenen größen. Die pfanne mit dem durchmesser von 20 cm eignet sich hervorragend zum braten von z. Alle unserer pfannen wurden nach jedem bratvorgang immer besser, solange man sie so pflegt, wie es sein soll. Offenbar scheuen sich einige menschen vor dem “einbraten” und vor der weiteren handhabung hinsichtlich der pflege. Leider wird dies in der produktbeschreibung nicht ganz klar geschildert. Deshalb nun ergänzend und auszugsweise die pflege- und gebrauchsanleitung, wie sie u. Die firma grÄwe® für ihre schmiedeeisernen bratpfannen empfiehlt:”(.

    Habe kleine pfanne gesucht zum braten und gefunden. Verarbeitung gut, pfanne ist sehr schwer. Bin zufrieden man kann alles braten, bleibt auch nichts kleben. Lebensmittel werden knusprig angebraten, aber man braucht Öl dazu und nicht ganz wenig.

    Habe mir ein paar dieser pfannen gekauft, da sie ja doch recht günstig sind. Der obligatorische einbrennvorgang muss sein, allerdings würde ich es begrüßen, wenn der hersteller das schon bei sich machen könnte, da würde man sich schon ein wenig sauerei in der küche ersparen. Ansonsten: wer braucht teflon?. Wenn die pfannen gut eingebraten sind, dann pappt da auch nichts mehr an, die vielzitierten bratkartoffeln kommen knusprig aus der pfanne und pfannkuchen gehen auch, was will man mehr?.Wer einen hohen rand braucht, kann alternativ die angebotenen servierpfannen nehmen, die passen auch hervorragenden in den ofen. Ein bisschen schade sind die geschweißten griffe, die pfannen wären noch schöner, wenn die stiele mitangeschmiedet wären. Ansonsten: super pfannen, halten wahrscheinlich 100 jahre.

    Allgemein

    GRÄWE Profi schmiedeeiserne Bratpfanne schwer, Bratpfanne für echte Männer

    3. Juni 2018

    Nachdem meine letzte teflon-pfanne den geist aufgeben hat, hatte ich genug von den hausfrauen-spielzeug der homeshopping-industrie. Ständig brannte mir alles an und ohne stundenlanges einweichen mit anschließendem schrubben war das teflon-spielzeug nicht mehr sauber zu bekommen. Nachdem ich schon sehr zufrieden meinen kaffee in einem edelstahltopf röstete, sollte was ähnliches zum braten her. Das einbraten nach der deteillierten anleitung hat super geklappt. Der erwähnte vorübergehende eisengeschmack begrenzt sich zum glück nur auf die bratkartoffeln. Ansonsten:englischer bakon wird schön kross und saftig, nur im Ölfilm gebraten. (das fleisch schmeckt wirklich anders.)bratkartoffeln sahen zwar gut aus, aber wurden etwas labbrig und “noch” mit eisennachgeschmack.

    Leider ist die pfanne aufgrund ihrer mechanischen ausführung für ceranfelder nicht geeignet (beschädigung des ceranfeldes). Für gas und kohle sicherlich okay.

    Nachdem ich die halbe familie mit diesen pfannen ausgerüstet habe, jetzt auch eine für mich. Ich war zwar erst skeptisch – von wegen ceranfeld und kratzern – aber alles ist prima. Ich werde wohl nach und nach die beschichteten pfannen aussortieren – wobei auch diese ihren zweck erfüllen. Aber spiegelei oder bouletten schmecken aus dieser pfanne einfach besser und hängen nicht an.

    Key Spezifikationen für GRÄWE Profi schmiedeeiserne Bratpfanne schwer (/) 24 cm – Made in Germany:

    • unbeschichtet und absolut kratzfest = unverwüstlich
    • für alle Herdarten – auch Induktion – geeignet, mit angeschweißtem Griff, Made in Germany
    • inkl ausführlicher Gebrauchs- und Pflegeanleitung zum Einbraten.
    • unbeschichtete Pfannen dienen der Gesundheit und sind geschmacklich unübertroffen.
    • Gewicht 1180 g, Materialstärke 2,7 mm, Durchmesser oben ca. 23,5 cm, Boden ca. 18 cm, Stiellänge ca. 24 cm

    Kommentare von Käufern

    “Tadellose Pfanne, Klasse Brat-Ergebnisse, Bratpfanne für echte Männer”

    Wenn man sich nach den angaben und anweisungen hält, sie wirklich einhält, ist das ergebnis sehr, sehr gut. Ich weiß nicht wie viele pfannen aller möglichen sorten ich schon gekauft und verbraucht habe. Doch diese eisenpfannen sind einfach super. Seit langer zeit liebäugle ich mit diesen pfannen, hatte nur keinen mut sie zu kaufen, da irgendwie alter muff an eisenpfannen hängt. Jetzt tut es mir leid, sie nicht eher gekauft zu haben. Den eventuellen eisengeschmack konnte ich nicht feststellen. Was gewöhnungsbedürftig ist, dass man die pfannen nicht im geschirrspüler reinigen kann. Aber es ist nur eine umstellung und ein wenig mehr arbeit :-)).

    Die pfanne war schnell bei mir zuhause, sieht ganz gut aus. Ob sie das hält was sie verspricht, kann ich zur zeit nicht sagen, wird erst an weihnachten verschenkt, danach kann ich erst weiter beurteilen. GRÄWE Profi schmiedeeiserne Bratpfanne schwer (/) 24 cm – Made in Germany Bewertungen

    . Das einbrennen ist ein abenteuer für sich, in der anleitung jedoch super beschrieben. Wenn das geschafft ist und man ein paar kleinigkeiten beachtet wird die pfanne mit jeder benutzung tatsächlich besser und besser. Meine gäste bestehen nun stets auf frische bratkartoffeln.

    Tolle pfanne – habe sie sehr oft im gebrauch. Nutze sie direkt auf dem grill für bratkartoffen, gemüse, tofu (wenn es sein muss) etc.

    Diese pfanne ist echt super. Man muss aber die hinweise zur erstmaligen benutzung wirklich beachten, dann hat man für diezukünftige nutzung freude.

    Für die zubereitung von rindersteaks sehr gut, schmeckt wie im noblen steakhaus. Einbrennen und reinigen ist überhaupt kein problem, durch den gebogenen griff hängen die beiden pfannen jetzt wie beim profi an der wand. Übrigens gelingen auch spiegeleier, bratkartoffeln, schnitzel, hacksteaks und bratwürste (jaja, die gute hausmannskost).

    Also die pfanne ist gut, der griff wird nicht heiß aber beim einbrennen fast die küche in brand gesteckhabe mit danach eine feuerlöschdecke gekauft,.

    Alle gräwe pfannen die ich bis jetzt nutze – da kann ich nur schwärmen. Das einbrennen ist ein kinderspiel und die kochqualität bestens.

    Nachdem die pfanne eingebrannt ist, finde ich sie einfach toll. Das einbrennen ist jedoch mit viel rauch verbunden, aber es geht vorbei.

    Da klebt echt nichts drin an, wenn man sie richtig eingebrannt hat. Einbrennen kann man in der küche machen, wenn die kartoffelschalen nach ca. 15 minuten ausgetauscht werden. Sollte man wegen der starken rauchentwicklung machen.

    Ich verwende immer viel hochwertiges bratöl (teuer). Leider sammelt es sich am rand und die mitte ist zu wenig benetzt.

    Top bratergebnisse, wird sehr schnell heiß und ist geschmacksneutral. Der beiliegende pfannenwender ist auch keine 0815-ware sondern kann auch benutzt werden.

    Sehr gut wie beschriebenhält was man erwartet und besserbin sehr zufrieden und kann das produkt weiter empfehlenbin.

    Eine sehr gute pfanne mit optimaler energienutzung. Bisher noch nichts angebrannt. Angeklebte essensreste lassen sich auch noch am folgetag mit einem lappen und heißwasser problemlos entfernen. Die hitzeleitfähigkeit ist verglichen zu sandwichböden sehr schnell, was zeit und energie spart, gerade für zwischendurch.

    Sehr schöne pfanne richtig eingebrannt unschlagbar für diesen preis. Besser geht immer hat dann auch seinen preis diese eignet sich perfekt für steaks kartoffel rösti gerade noch so für bratkartoffeln ( zu klein) aber was man in dieser pfanne brät es wird perfekt. -boden könnte ein weniger dicker sein gerade für induktion.

    Ich liebe meine schmiedeeiserne pfanne. Man muss sie nach dem waschen aber unbedingt leicht einölen, sonst rostet sie gleich.

    Pfanne sieht super aus, aber: sie hat erstens einen leicht gewoelbten boden, wie bereits eine rez. Damit jst sie nicht wirklich fuer induktionsherde geeignet, wie der hersteller behauptet. Zweitens nervt die groesse: mit 23,5cm durchmesser oben passt kein deckel. Steht zwar in der beschreibung ist aber troztdem schade.

    Ich habe eine steakpfanne gesucht, die “üblichen” waren mir aber eindeutig zu teuer, für die paar mal im jahr, wo ich sie benötige. Außerdem sollte sie nicht zu groß sein. Nach durchlesen der bewertungen fiel meine wahl auf diese schmiedeeisenpfanne und ich habe es keine sekunde bereut. Natürlich ist sie schwer und man darf sie nicht übers ceranfeld ziehen (sonst gibts womöglich kratzer), also im handling etwas gewöhnungsbedürftig. Auch dass man sie händisch abwaschen und wieder einölen muss, gehört dazu. Aber zur belohnung für den aufwand gibts einfach traumhafte bratresultate, unvergleichlich. Das einzige was ich ändern würde, bei einer neubestellung: ich würde mir die hohe version kaufen, da es wegen des niedrigen randes doch sehr spritzt und ich daher einen gitterspritzschutz verwenden muss.

    Super eisenpfanne, ich bin froh endlich eine zu besitzen und ich kann jetzt schon sagen, für mich kommt auch nichts anderes mehr in frage.

    Das einbrennen habe ich nicht wie vom hersteller empfohlen vorgenommen, sondern auf die asiatische weise, mit erdnussöl, küchenkrepp und später ingwer und lauchzwiebeln. Nicht im haus erfolgen (außer in einer profiküche), da es sehr stark raucht. Die pfanne ist völlig schwarz (ansonsten ist das einbrennen nicht ausreichend). Es entsteht eine sehr feste und sehr glatte patina. Für thunfisch, oder steak gibt es nichts besseres. Auf dem induktionsherd wird die pfanne sehr schnell sehr heiß. Bratgut wie spiegeleier gelingen hier (außer mit viel fett) nicht so gut. Dafür nutze ich eine keramikpfanne.